Am Grabe von August Gleixner

Eine sehr große Trauergemeinde nahm am letzten Samstag Abschied von August Gleixner, der im alten von 67 Jahren unerwartet verstarb. Das Requiem in der St. Martinskirche zelebrierte Pfarrer Damion Prokscha, der den Hinterbliebenen Trost zusprach. Der Verstorbene war zeitlebens im Dorfleben ein Aktivposten in den Vereinen und auch auf kommunalpolitischer Ebene. Für die SPD, der er seit 1984 angehörte, nahm er von 1990 bis 2004 das Amt als Stadtrat an. 1. Bürgermeisterin Steger erinnerte in ihrem Nachruf, dass ihm auf Grund seiner hervorragenden Leistungen um die Stadt Teublitz 2002 die Bürgermedaille in Silber verliehen wurde. Für die Dorfgemeinschaft wies Franz Pretzl jun. auf sein überaus großes Wirken im Dorfleben hin. „ Der „Gust“, wie ihn alle nannten, war in unserem Dorf ein Inbegriff für Hilfsbereitschaft. Er war sowohl bei unserer Feuerwehr, als auch beim GOV einer der wichtigsten Vereinsstützen, “ so Pretzl in seinem Nachruf. Für sein großes Engagement bei der Feuerwehr wurde er 2006 mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet und 2012 zum Ehrenvorstand ernannt. Auch gehörte er beim GOV 24 Jahre dem Ausschuss bis zu seinem Ableben an. Für die Kirchengemeinde kümmerte er sich um den Pfarrhof.

Polizeipräsident Rudolf Kraus bezeichnete seinen ehemaligen Mitarbeiter, den er als Dienststellenleiter in Burglengenfeld kennenlernen durfte, als einen verlässlichen und geschätzten Polizeibeamten. Bezeichnend für Gleixner galt, so Kraus „ zuerst schaute er immer auf alle anderen und dann erst auf sich selbst“. Geboren wurde er in Flanitz im Landkreis Regen. Nach seiner Volksschulzeit erlernte er den Beruf des Automechanikers. Im Anschluss an seine Lehre war er als Betriebsschlosser in der Maxhütte beschäftigt, ehe er mit 31 Jahren in den Polizeivollzugsdienst eintrat. Von1980 bis zu seiner Pensionierung als Polizeioberkommissar 2006 leistete er Dienst in der Polizeiinspektion Burglengenfeld.

 

SPD Teublitz

Eintritt 1984, 29 Jahre im Ausschuss, große Stützte beim Kinderfest

FFW Premberg

Alle Leistungsabzeichen bis Gold Rot ,

1. Maschinist und Gerätewart von 1973 - 2000,

Ausschuss von 1973 – 1987, Festleiter 1999 , Festausschuß 1980 ,

1. Vorstand von 1987 - 2000 , 2. Vorstand von 2006 – 2013

GOV Premberg

Kassier von 1977 - 1989, Ausschuss von 1989 –17.04.2013

Mitglied im DGB Ortskartell Burglengenfeld

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0