600 Jahre alter Dachstuhl beeindruckte

Warum in die Ferne schweifen, wenn es vor der Haustür ebenso viel Interessantes zu sehen gibt, lautete das Motto der Informationsfahrt des  Kulturvereins Premberg. So zeigte man sich sehr beeindruckt vom 600 Jahre alten Dachstuhl der Basilika St. Martin und dem Luftmuseum in Amberg. Mit 72 m Länge, 28 m Breite und einer Firsthöhe von rund 40 m ist die 1421 begonnene Basilika Martinskirche die größte Hallenkirche Nordbayerns nach dem Regensburger Dom. Anhand des  1:15 Nachbaues von Zimmerermeister Josef Hauers, das  wie das Original aus 1500 Einzelteilen ohne einen einzigen Eisennagel besteht, erläuterte Zimmerermeister Karl Müller die Einmaligkeit.....

dieser handwerklichen Meisterleistung des Dachstuhles: „Das Original-Bauwerk hat  48 Balken mit einer Länge von jeweils 40 Metern , die  von Außen- zu Außenmauer ragen. Das muss man sich mal vorstellen, was das für riesige Bäume waren. Solche Exemplare findet man heute ja gar nicht mehr". Nach dem Besuch der Basilika und einer Brotzeit stattete man noch dem bekannten Luftmuseums einen Besuch ab. Luft hören, sehen, begreifen, erleben, verstehen,  so präsentierte sich das 650 qm große Museum den Prembergern. Mit viel Wissen im Gepäcke endete der wie im Flug vergangene Ausflug nach Amberg.