Das Kubetz-Heimann-Komplott begeistert die Zuschauer im Premberger Dorfstadel

Seit mittlerweile fünf Jahren veranstaltet der Kulturverein Premberg seinen Kabarettabend und wie in den Jahren zuvor war der Dorfstadel auch dieses Mal ausverkauft. Mit dem Kubetz-Heimann-Komplott und ihrem Programm „Das X-Mass ist voll!“ gelang den Veranstaltern erneut ein Glücksgriff.

Mit unterschiedlichen Szenen wird der (vor-) weihnachtliche Wahnsinn aufs kabarettistische Korn genommen. So beginnt das „Wettrüsten“ der Discounter hinsichtlich Lebkuchen, Spekulatius etc. bereits an einem lauen Spätsommerabend. Und die Zwangsbespaßung eines norddeutschen Seniorenheimes durch Schulkinder oder eine Jagdhornbläsergruppe in der Vorweihnachtszeit liegt ziemlich nah an der Realität. Die Satire geht weiter quer durch alle gesellschaftlichen Gruppen. Teenies, die ihre wish list an Santa Claus schicken, maßlose Glühweintrinker oder die Lieferdienstfahrer, die von der Flut der Weihnachtspakete erdrückt werden.

Silke Heimann brilliert dabei sowohl mit ihrem schauspielerischen als auch ihrer gesanglichen Darbietung und Martin Kubetz – ein famoser Multiinstrumentalist - zeigt durch Schauspieleinlagen, dass er weit mehr ist als ein musikalischer Unterstützer. Am Ende gab es jede Menge verdienten Applaus von den begeisterten Zuschauern.